Einlaufstollen Rodundwerk II

Untertagebau Kraftwerksbau

Einlaufstollen

Projektdaten

Land
Österreich
Auftraggeber
Vorarlberger Illwerke AG
Methode
konventioneller Vortrieb
Auftragssumme
1,0 Mio EUR
Ausführungszeitraum
März 2011 - Juli 2011
Kontakt

Sekretariat Untertagebau
+43 5556 7181-817
E-Mail


Die VIW AG plante eine weitere hydraulische Verbindung aus dem Raum Partenen nach Latschau herzustellen. Für diesen Druckstollen war im Staubecken Latschau, Becken 2 ein Auslaufbauwerk vorgesehen. Um bei einer späteren Anbindung des Auslaufbauwerkes eine möglichst kurze Außerbetriebnahme des Latschaubeckens zu erreichen wurde ein ca. 40 m langes Stollenstück vorgetrieben.

zurück zur Übersicht